Recycling-Taschen:
Werbetaschen aus recyceltem Material

Recycling-Taschen: Werbetaschen aus recyceltem Material

Viele Werbeträger, wie z.B. Einkaufstüten, werden immer noch aus Kunststoffen gefertigt und haben nach einer kürzeren oder längeren Nutzungsdauer Ihren Dienst getan – ihre Haltbarkeit ist begrenzt. Ein Großteil landet dann als Abfall auf den Mülldeponien dieser Welt – oder verursacht durch unsachgemäße Entsorgung riesige Umweltprobleme, zum Beispiel für die Weltmeere. Mit einer Baumwolltasche als Werbeträger entscheiden Sie sich für ein nachhaltiges Werbemittel. Jedoch kann man den Nachhaltigkeitsgedanken noch weiter verstärken, indem man Taschen aus recycelten Rohmaterialien verwendet.

 

Upcycling-Taschen: neuer Trend im Werbetaschen-Markt

Für die Herstellung von Upcycling-Produkten verwendet man Material, das seinen Dienst bereits getan hat und normalerweise auf die Mülldeponie wandern würde. Aber anstatt dieses gebrauchte Material zu entsorgen, wird es in einem Recyclingprozess gesammelt und dann anstelle von neu produziertem Primärmaterial verwendet.

So entsteht aus alten, eigentlich nicht mehr verwendbaren Materialien ein neues Produkt. Bei der Materialgewinnung im Recycling-Prozess wird in der Regel auch viel Wasser eingespart, was z.B. für den Anbau von neu produzierter Baumwolle benötigt worden wäre. So ist Upcycling in mehrfacher Hinsicht besser für die Umwelt – und damit für den Menschen.

Beispiele für Upcycling-Material:
alte Textilien, Fischernetze, leere PET-Flaschen, alte Wollteppiche oder Altpapier.

more presents bietet zwei Stoff-Zusammensetzungen für Werbetaschen aus recyceltem Material an:

  • 130 g/m² (Baumwolle, Leinen Viskose und Polyester)
  • 150 g./m² (Baumwolle, Polyester)

Natürlich können auch Upcycling-Taschen im Siebdruckverfahren mit Ihrem Druckmotiv veredelt
werden.

Upcycling: ein neuer Weg im Taschen-Markt – Kontaktieren Sie uns für Ihr individuelles Angebot für Recycling-Taschen von more presents.